27.04.2017

Drucken

Blumen 02  Tanz in den Mai 2017

Der Mai ist (fast) gekommen und die Vestische Tanzsport Gemeinschaft hei├čt ihn geb├╝hrend willkommen.

Seien Sie dabei und feiern Sie mit uns den Beginn des Wonnemonats! 

Erleben Sie mit uns den Show-Auftritt unserer Line Dance Gruppe.


Karten f├╝r den Tanz in den Mai (5 Euro pro Person) bekommen Sie ├╝ber unsere Gesch├Ąftsstelle und an der Abendkasse.
Die Veranstaltung startet um 20:00 Uhr. 

Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 02361 / 5 70 23

Drucken

 2017-04-01-strunkBarbara und Hans Georg Strunk sind deutsche Vizemeister!
 
Unser Turnierpaar Barbara und Hans-Georg Strunk stellte sich am 1. April der deutschlandweiten Konkurrenz und konnten dort ihr K├Ânnen und ihre Routine erneut unter Beweis stellen:
Sie mussten bei einem Starterfeld von 62 Paaren nur das Ehepaar Schmitz aus Erftstadt vorbeilassen. Der deutsche Vizemeister kommt somit aus Recklinghausen.

Das war nicht der erste hervoragende Platz f├╝r das Ehepaar Strunk im diesem Jahr. Am 11. M├Ąrz belegten Sie bei den Landes- und Gebietsmeisterschaften Senioren IV S Standard im Tanzsportzentrum der VTG ebenfalls den 2. Platz!

Wir gratulieren ganz herzlich.

Drucken

SW-Team tanzt in Witten auf Platz 2
2017-04-02-BSW
Am 02.04.2017 richtete die Tanzsportabteilung der Sport-UNION Annen in Witten ein
Breitensportturnier aus, an dem auch eine Mannschaft der VTG Gr├╝n-Gold Recklinghausen
teilnahm.
 
Neben unserem Team tanzten BSW-Mannschaften der TSA SG Langenfeld, des Boston Club
D├╝ss
eldorf und je eine Kombimannschaft aus Bad Honnef/ Rheindahlen/D├╝sseldorf und
Annen/Dortmund u
m den Sieg.
 
Zwei Runden waren zu tanzen. F├╝r jedes Paar waren f├╝nf T├Ąnze pro Runde zu absolvieren. Die
T├Ąnze wurden von den Teilnehmern vorab aus den zehn Standard-/Lateint├Ąnzen ausgew├Ąhlt. 
Die Leistungen der Mannschaften wurden durch drei Wertungsrichter von der TSA Schwarz-Wei├č
Menden, Royal Dance Niederrhein und Die Residenz M├╝nster begutachtet. 
 
Unser Team ertanzte sich einen guten zweiten Platz, und entsprechend gut war die Stimmung in
der Mannschaft auch bei der anschliessenden Nachlese bei einem guten Essen.
 
Erster wurde die Kombimannschaft aus Bad Honnef/ Rheindahlen/D├╝sseldorf, den dritten Platz
erreichte die 
Mannschaft der TSA SG Langenfeld.
 
Zum Foto stellten sich (von links): Kristin und Egbert Sotzny, Petra Feilke-Ramlau und Birger
Ramlau, Monika und Karl-Heinz Bartrow, Elke und Thomas M├╝ller sowie Manuela Kunst und Ernst-Dieter Wischnewski.

Drucken

1. Platz f├╝r Petra Feilke-Ramlau und Birger Ramlau in Menden

2017-03-19-BSW-MendenWie schon Ende 2015, hatte die TAS Schwarz-Wei├č Menden d. SV 1864 am 19.03.2017 zu einem Amateurturnier geladen, bei dem unter BSW-├Ąhnlichen Bedingungen getanzt und gewertet wurde.

Die VTG Recklinghausen war mit drei Paaren vertreten, Petra Feilke-Ramlau und Birger Ramlau, Yan Zhang und Rainer Gro├čmann sowie Brigitte und Dr. Hans-Gerd L├╝ken, wobei Yan Zhang und Rainer Gro├čmann in Menden ihr Turnierdebut gegeben haben. Neben der VTG Recklinghausen waren Vertreter des Gastgebers, sowie vom PSV Unna, TSC Imperial M├╝hlheim a.d.Ruhr und TSA TG Hemer 1890 am Start.

Es waren zwei Runden mit f├╝nf Pflichtt├Ąnzen (Langsamer Walzer, Tango, Quickstep, Cha Cha Cha und Jive) zu absolvieren. Die jeweils Gruppenbesten haben dann den Tagessieger in einer zus├Ątzlichen Runde unter sich ausgemacht.

Gruppensieger wurde, wie im Vorjahr der TSC Imperial M├╝hlheim a.d. Ruhr. Wir waren dieses Mal leider nicht so erfolgreich, wie wir uns das erwartet haben. In der Runde der Einzelsieger ertanzten sich Petra Feilke-Ramlau und Birger Ramlau allerdings dann einen verdienten Sieg.

Wie auch schon beim letzten Mal f├╝hrte die Vereinsvorsitzende Tatjana Menzel gekonnt durch die Veranstaltung. Der Saal war bis auf den letzten Platz mit einem Publikum gef├╝llt, dass uns T├Ąnzer durch ihren Beifall angenehm durch den Tag begleitet hat.

Frank Menzel, der auch bei der VTG Gesellschaftstanzkreise als Trainer betreut, zeichnete f├╝r die Musik verantwortlich.

Drucken

VTG ehrt langj├Ąhrige Vereinsmitglieder im Tanzsportzentrum
2017-neujahr1
Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte die Vestische Tanzsport Gemeinschaft Gr├╝n-Gold Recklinghausen zu Beginn des Jahres 2017 alle Mitglieder, Trainer und Freunde ins Tanzsportzentrum an der Karlstra├če eingeladen. Bei einem kleinen Imbiss, gek├╝hlten Getr├Ąnken und einem abwechslungsreichen Programm stie├čen die Mitglieder auf das tanzsportliche und gesellschaftliche neue Jahr 2017 an. 

Weiterlesen: Neujahrsempfang 2017 der VTG

Drucken

Alle Jahre wieder ....
feiern die von Doreen Pelizaeus trainierten Kids und Teens ihren Jahresabschluss im Tanzsportzentrum der VTG.
Advent Titel K
Eigentlich bildet ja der traditionelle Gr├╝n-Gold Ball, der am 26. November stattfand, den H├Âhepunkt der VTG-Tanzveranstaltungen. Hinsichtlich Lebhaftigkeit, Ausgelassenheit und Lautst├Ąrke ist die Adventsfeier der ÔÇ×Dori-Gruppen" jedoch nicht zu toppen.
Und so fand, wie schon in den vergangenen Jahren, die Adventsfeier mit einigen ruhigen und besinnlichen Momenten bei Kerzenschein und vielen lauten Phasen mit fetziger Musik und den dazugeh├Ârigen T├Ąnzen statt.
Sch├Ân, dass f├╝r alle ÔÇôdie ganz kleinen, die mittleren und die schon fast erwachsenen Kids- etwas dabei war.

Nach mehr als 1 ┬Ż Stunden beendete Doreen die Feier, bedankte sich herzlich bei Jessi, die immer mal wieder im vergangenen Jahr ihre Vertretung ├╝bernommen hatte, und sie verabschiedete sich mit einer sch├Ânen Ank├╝ndigung f├╝r das kommende Jahr.

Ihr wisst schon......

Drucken


 DSC8855Im festlich geschm├╝ckten Saal des Tanzsportzentrums in der Karlstra├če in Recklinghausen er├Âffnete unser 1. Vorsitzenden Peter Hoffmann den 15. VTG Ball.

Nach der Begr├╝├čung der Ehreng├Ąste, Herr B├╝rgermeister Tesche, Herr Direktor Twachtmann (Sparkasse Vest) und Herr Bresser ÔÇĘ(ehemaliger Vorstand der Stadtsparkasse und damaliger 1. Vorsitzender des F├Ârdervereins f├╝r Bergbau und Industriegeschichte) ├╝bergab er das Wort an Herrn B├╝rgermeister Tesche, der zum ersten Mal pers├Ânlich zum VTG Ball gekommen war. Er richtete seine Gru├čworte an die zahlreichen Besucher.


Dann ├╝bernahm Alexander Letzel in bew├Ąhrter Form die Moderation. Das Tanzorchester Michael Holz er├Âffnete das Parkett mit dem ersten Publikumstanz.

Das erste Highlight des Programms war das Einladungsturnier um die Recklingh├Ąuser Grubenlampe. Hier lie├čen Luc Broder ÔÇôAlbrecht und Luise Maul (TSG Nordhorn) keine Zweifel an Ihrer Klasse aufkommen und konnten die Grubenlampe als Sieger mit nach Hause nehmen.

Herr Norbert Jung, Pr├Ąsident des TNW ehrte f├╝r Ihr ehrenamtliches Engagement Gabi Judwerschat und Alfred Speicher mit der goldenen Nadel des TNW f├╝r ├╝ber 30 Jahre Ehrenamt.

Ein weiterer H├Âhepunkt waren Ausschnitte aus dem Programm der Lateinformation des 1. TSC Emsdetten ÔÇ×young and old".

Tanzsport auf h├Âchstem Niveau zeigten Artur Balandin und Anna Salita vom TTC Bochum. Ausschnitte aus ihrem Lateinprogramm begeisterten das Publikum.

Zwischen den Programmpunkten gab es reichlich Gelegenheit f├╝r das Publikum selbst das Tanzbein zu schwingen.

Zum kr├Ânenden Abschluss f├╝hrte die Mitternachtsshow der VTG Turnierpaare auf eine musikalische und t├Ąnzerische Zeitreise durch die 80er Jahre.

Nach dem Programm stand das Parkett bis weit nach Mitternacht f├╝r das Publikum zur Verf├╝gung.

Bilder des Balls in der VTG Galerie.

Drucken

Der Hip Hop Day bei der VTG war ein voller Erfolg. An die 70 Kinder und Jugendliche fanden den Weg in die Karlstra├če. 
Mary An, Anna und Jessi boten beim VTG-Hip-Hop Day 2016 die M├Âglichkeit interessante Styles und das Tanzen als Sportart kennenzulernen. 
DSC 7279












Weitere Bilder in der Galerie


Drucken

Am 30.10.2016 fand in den R├Ąumen der VTG ein Erste-Hilfe-Kurs als Fortbildung f├╝r Vorstandsmitglieder, Trainer und interessierte Clubmitglieder statt. In 9 Lehreinheiten von jeweils 45 Minuten wurden die wichtigsten Verhaltensweisen und Erste-Hilfema├čnahmen dargestellt und geprobt. 
Erste Hilfe 1


















Die Ausbildung erfolgte ├╝ber den Malteser Hilfsdienst. Bastian vermittelte mit Unterst├╝tzung durch Melissa den Stoff in interessanter und kurzweiliger Form. 

Weiterlesen: 30.10.2016 : Erste Hilfe Kurs bei der VTG

Drucken

Etwa 1200 Senioren aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen am 29. Oktober zum Tanzfest in die Dortmunder Westfalenhalle.
Das Tanzfest des Landesverbandes Seniorentanz stand unter dem Titel ÔÇ×Wir sind internationalÔÇť ÔÇô bei Musik aus aller Welt tanzten
die Senioren miteinander. Bei den T├Ąnzen zeigte sich die gro├če Vielfalt des ErlebniSTanzes. Es wurde paarweise, im Kreis,
in der Gasse und in Linien getanzt. Mit viel Freude und Schwung waren alle T├Ąnzer und T├Ąnzerinnen dabei.
 
2016-10-29-elebnistanz-do-20 
 
Mit getanzt haben VTG-Mitglieder aus den Tanzkreisen ErlebniSTanz mit Ihren Trainerinnen Barbara Steltner, B├Ąrbel Lampret und
Andrea Funder. Unsere Trainerinnen sind ├╝brigens auch im Bundesverband bzw. Landesverband Seniorentanz e.V. engagiert,
Barbara ist Mitglied im Bundesvorstand und Ausbildungsreferentin, B├Ąrbel ist Schatzmeisterin im Landesverband.
Andrea war mit im Vorbereitungsteam des Tanzfestes t├Ątig.

Drucken

Quelle: gocDas Tanzsportereignis des Jahres fand auch in diesem Jahr wieder in Stuttgart statt, die GOC 2016.
Darunter auch ein Turnier der SEN IV S Klasse. Insgesamt waren 92 Paare am Start.
F├╝nf italienische Paare und ein Paar aus den Niederlanden erreichten das Finale der Senioren IV Standard. Barbara und Hans-Georg Strunk, erreichten als einziges deutsches Paar das Semifinale.
Die gesamte internationale Spitze der Weltrangliste war am Start. Gewonnen haben nat├╝rlich die Weltmeister.
In diesem hochklassigen Feld haben Hans-Georg und Barbara Strunk den 7. Platz belegt, wobei ein einziges Kreuz zum Einzug in das Finale gefehlt hat. Im Finale waren 5 Italiener und ein Niederl├Ąnder.
Mit dem 7. Platz waren sie das beste deutsche Paar. Sie haben sogar den 3. der letzten WM hinter sich gelassen. Hier das Ergebnis:

1. Luciano Ceruti / Rosa Nuccia Cappello, Italien (5)
2. Alessandro Barbone / Patrizia Flamini, Italien (11)
3. Nicholas Nero / Anna Maria Arzenton, Italien (14)
4. Bram Stelling / Ans Stelling, Niederlande (21)
5. Maurizio Servadei / Anna Charrier, Italien (24)
6. Salvatore Gallo / Rachele Coppola, Italien (30)
7. Hans-Georg und Barbara Strunk, VTG Gr├╝n-Gold Recklinghausen

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.goc-stuttgart.de



Quelle: goc

Drucken

NIKON CORPORATION NIKON D90 2963328-2969452461Die Lateint├Ąnzer der Hauptgruppe (HGR) und Senioren I der D-A-Klasse waren am Sonntag zu Gast bei der VTG. Bereits um 10.00 Uhr starteten die Turnieranf├Ąnger der HGR-D-Latein. 6 Paare stellten sich den strengen Augen der 5 Wertungsrichter. Christian Grohmann und Miriam Trommelen vom TGC Rot-Wei├č-Porz siegten souver├Ąn in allen 3 T├Ąnzen . Als Sieger durften sie das anschlie├čende C-Turnier mittanzen und erreichten dort den 3. Platz. Sieger wurden hier Constantin Wiemer/Eleni Karakasi vom TSC Schwarz-Gelb Aachen vor ihren Clubkameraden David Kellermann/Anna Weber.
Das folgende B-Turnier bestritten 6 Paare. Es setzten sich mit 4 gewonnenen T├Ąnzen in der Samba, dem Cha Cha, dem Paso Doble und dem Jive, sowie dem 2. Platz in der Rumba das Paar Falk Jensen/Veronika Stritzke von der TTH Dorsten durch. Zweite wurden Thomas Pfeiffer/Nora Isabelle Mergner vom TSC Treviris Trier, die damit die weiteste Anreise hatten.
Im anschlie├čenden A-Turnier zeigten 5 Paare, darunter das Siegerpaar der B-Klasse, den zahlreich mitgereisten Fans Tanzsport der Spitzenklasse. Die Wertungsrichter werteten verdeckt, so dass das Endergebnis erst bei der Siegerehrung verk├╝ndet wurde.

Weiterlesen: Turniertag bei der VTG

Drucken

28.Mai 2016, Saalbau Griesheim in Frankfurt a.M. ÔÇô w├Ąhrend es drau├čen in Str├Âmen regnet, brennt drinnen die Luft.
Grund daf├╝r sind die atemberaubenden  Tanzdarbietungen der Weltelite des Rollstuhltanzes die sich am 28./29. 05 2016 in Frankfurt ein Stelldichein  gab .
T├Ąnzer und T├Ąnzerinnen aus 15 Nationen waren zum Rollstuhltanz ÔÇô IPC Ranglistenturnier nach Frankfurt angereist und zeigten sowohl den begeisterten Zuschauern, als auch den kritischen Wertungsrichtern wie elegant, anmutig und athletisch, aber auch spritzig und lebensfroh Rollstuhltanzsport sein kann. Dabei bot sich den Zuschauern ein gro├čes Spektrum unterschiedlicher Darbietungen.W├Ąhrend in den etablierten Sektionen Standard und Latein die Kenner der Szene bestens auf Ihre Kosten kamen, waren beim Showdance in der Kategorie Freestyle den Darbietung in Sachen Phantasie, Choreografie und Kost├╝mwahl keinerlei Grenzen gesetzt. So gelang es den Akteuren immer wieder, die Zuschauer mit ihren t├Ąnzerischen Darbietungen zu fesseln und zu verzaubern, was diese ihrerseits mit frenetischem Applaus dankten.
Der Gastgeber Deutschland wartete in den Kategorien  Kombi - Latein und Single Dance  mit einer Reihe von Deb├╝tanten auf, die es auf Anhieb bis ins Halbfinale / Finale der jeweiligen Wettbewerbe schafften und f├╝r die Zukunft noch viele weitere Erfolge versprechen.
F├╝r die deutschen Tanzpaare in den Sektionen Kombi Standard und Kombi Latein ging es neben IPC- Ranglistenpunkte noch um Gr├Â├čeres, wurde doch das beste deutsche Paar jeder Sektion zum Deutschen Meister 2016 gek├╝rt.
Dies sind in den Standardt├Ąnzen Reiner Kober & Birgit  Habben-Kober (LWD 1 - VTG Recklinghausen) sowie  Jean-Marc Clement und Andrea Nauman-Clement (RSC Frankfurt -  LWD 2) die ihre Titel erfolgreich verteidigen konnten.
In den Latein T├Ąnzen errangen die vielversprechenden Krefelder Nachwuchspaare Thomas Laschke & Alina Meissner (LWD 1) und Stephan K├╝hne & Vanessa Zellmann (LWD 2) den Titel Deutscher Meister 2016.
In der Sektion Single ÔÇťMenÔÇŁ  lies Erik Machens die Konkurrenz in gewohnt souver├Ąner Art und Weise hinter sich. Bei den Single ÔÇťLadiesÔÇŁ schafften es die Newcomerinnen  Dr. Pamela Heymanns und Hannah ├ťrschelen auf Anhieb ins Halbfinale.
Neben den Top-Athleten lies die Agenda, aber auch Raum f├╝r die aufstrebenden Beginner und Amateur Klassen, die sich einen spannenden Wettkampf um den Deutschlandpokal 2016  lieferten.
Die Anwesenheit von Presse und Lokalfernsehen, sowie hochrangiger Vertreter des IPC und des Deutschen Tanzsportverbandes, unterstrichen die besondere Bedeutung dieses  internationalen Tanzsport Events. Alle Beteiligten fiebern dem n├Ąchsten Mainhattencup 2017 bereits heute entgegen.
CIMG2837 1 CIMG2850 1

Drucken

DSC 0557Die VTG Recklinghausen richtete f├╝r 37 Paare die Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D und C Standard aus.DSC 0786

Vor vollem Haus, ca. 150 Zuschauer, stellten sich die besten Paare NRWs dem harten Wettkampf.
 Sven Batista Steinbach und Kimberly Winona Gottenstr├Ąter (TSC Blau-Gold-Rondo Bonn konnten sich nicht nur ├╝ber den Titel des Landesmeisters freuen. Sie schafften auch den Aufstieg in die C-Klasse.

NRW Meister wurden auch Andreas David Leurs und Sandra B├Ârger (TSC Gr├╝n-Wei├č Aquisgrana Aachen), die im vergangenen Jahr den Titel in der D-Klasse gewonnen hatten.

Frau Jung, Stadtr├Ątin der Partnerstadt von Recklinghausen, Schmalkalden in Th├╝ringen, und Ehrengast der Veranstaltung ├╝berreichte bei den Siegerehrungen mitgebrachte Pr├Ąsente aus Schmalkalden.

Norbert Jung, Pr├Ąsident des TNW, nahm zwischen den beiden Turnieren Ehrungen f├╝r langgediente Vorstandsmitglieder der VTG durch. Das waren:
 Die bronzene Ehrennadel f├╝r mehr als 10 Jahre Vorstandsarbeit f├╝r Peter Hoffmann und Gabriele Moosbauer,  die silberne Ehrennadel f├╝r mehr als  15 Jahre VS  f├╝r Hermann Sch├Ąpers und Thomas Erfkemper.


Wir danken der Turnierleiterin Dagmar Stockhausen, Vizepr├Ąsidentin des TNW. Sie lobte die VTG f├╝r den reibungslosen Ablauf der Landesmeisterschaft. Die gute Musikauswahl von Marcel Kleine-Boymann und die Betreuung durch die T├ťF-Gruppe taten das ├╝brige zum Erfolg der Veranstaltung.

Die Stimmung war sehr gut, die Zuschauer sorgten f├╝r viel Applaus.


Termine
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk