29.06.2016

Drucken

DSC 1643In der Gallerie finden sich schon erste Bilder der Senioren Lateiner. Weitere Bilder folgen...

Die LateintĂ€nzer der Hauptgruppe (HGR) und Senioren I der D-A-Klasse waren am Sonntag zu Gast bei der VTG. Bereits um 10.00 Uhr starteten die TurnieranfĂ€nger der HGR-D-Latein. 6 Paare stellten sich den strengen Augen der 5 Wertungsrichter. Christian Grohmann und Miriam Trommelen vom TGC Rot-Weiß-Porz siegten souverĂ€n in allen 3 TĂ€nzen . Als Sieger durften sie das anschließende C-Turnier mittanzen und erreichten dort den 3. Platz. Sieger wurden hier Constantin Wiemer/Eleni Karakasi vom TSC Schwarz-Gelb Aachen vor ihren Clubkameraden David Kellermann/Anna Weber.
Das folgende B-Turnier bestritten 6 Paare. Es setzten sich mit 4 gewonnenen TĂ€nzen in der Samba, dem Cha Cha, dem Paso Doble und dem Jive, sowie dem 2. Platz in der Rumba das Paar Falk Jensen/Veronika Stritzke von der TTH Dorsten durch. Zweite wurden Thomas Pfeiffer/Nora Isabelle Mergner vom TSC Treviris Trier, die damit die weiteste Anreise hatten.
Im anschließenden A-Turnier zeigten 5 Paare, darunter das Siegerpaar der B-Klasse, den zahlreich mitgereisten Fans Tanzsport der Spitzenklasse. Die Wertungsrichter werteten verdeckt, so dass das Endergebnis erst bei der Siegerehrung verkĂŒndet wurde.

Weiterlesen: Turniertag bei der VTG

Drucken

Leider muss aufgrund kurzfristiger Absagen das Turnier der SEN I C Latein ausfallen. Die Anfangszeiten der nachfolgenden Turniere verschieben sich daher.

Hier die neuen Startzeiten:

HGR D Latein: 10:00 Uhr
HGR C Latein: 10:45 Uhr
HGR B Latein: 11:45 Uhr
HGR A Latein: 12:45 Uhr
Sen I D Latein: 14:00 Uhr
Sen I C Latein: entfÀllt
Sen I B Latein: 14:45 Uhr
Sen I A Latein: 15:45 Uhr

Drucken

28.Mai 2016, Saalbau Griesheim in Frankfurt a.M. – wĂ€hrend es draußen in Strömen regnet, brennt drinnen die Luft.
Grund dafĂŒr sind die atemberaubenden  Tanzdarbietungen der Weltelite des Rollstuhltanzes die sich am 28./29. 05 2016 in Frankfurt ein Stelldichein  gab .
TĂ€nzer und TĂ€nzerinnen aus 15 Nationen waren zum Rollstuhltanz – IPC Ranglistenturnier nach Frankfurt angereist und zeigten sowohl den begeisterten Zuschauern, als auch den kritischen Wertungsrichtern wie elegant, anmutig und athletisch, aber auch spritzig und lebensfroh Rollstuhltanzsport sein kann. Dabei bot sich den Zuschauern ein großes Spektrum unterschiedlicher Darbietungen.WĂ€hrend in den etablierten Sektionen Standard und Latein die Kenner der Szene bestens auf Ihre Kosten kamen, waren beim Showdance in der Kategorie Freestyle den Darbietung in Sachen Phantasie, Choreografie und KostĂŒmwahl keinerlei Grenzen gesetzt. So gelang es den Akteuren immer wieder, die Zuschauer mit ihren tĂ€nzerischen Darbietungen zu fesseln und zu verzaubern, was diese ihrerseits mit frenetischem Applaus dankten.
Der Gastgeber Deutschland wartete in den Kategorien  Kombi - Latein und Single Dance  mit einer Reihe von DebĂŒtanten auf, die es auf Anhieb bis ins Halbfinale / Finale der jeweiligen Wettbewerbe schafften und fĂŒr die Zukunft noch viele weitere Erfolge versprechen.
FĂŒr die deutschen Tanzpaare in den Sektionen Kombi Standard und Kombi Latein ging es neben IPC- Ranglistenpunkte noch um GrĂ¶ĂŸeres, wurde doch das beste deutsche Paar jeder Sektion zum Deutschen Meister 2016 gekĂŒrt.
Dies sind in den StandardtĂ€nzen Reiner Kober & Birgit  Habben-Kober (LWD 1 - VTG Recklinghausen) sowie  Jean-Marc Clement und Andrea Nauman-Clement (RSC Frankfurt -  LWD 2) die ihre Titel erfolgreich verteidigen konnten.
In den Latein TĂ€nzen errangen die vielversprechenden Krefelder Nachwuchspaare Thomas Laschke & Alina Meissner (LWD 1) und Stephan KĂŒhne & Vanessa Zellmann (LWD 2) den Titel Deutscher Meister 2016.
In der Sektion Single “Men”  lies Erik Machens die Konkurrenz in gewohnt souverĂ€ner Art und Weise hinter sich. Bei den Single “Ladies” schafften es die Newcomerinnen  Dr. Pamela Heymanns und Hannah Ürschelen auf Anhieb ins Halbfinale.
Neben den Top-Athleten lies die Agenda, aber auch Raum fĂŒr die aufstrebenden Beginner und Amateur Klassen, die sich einen spannenden Wettkampf um den Deutschlandpokal 2016  lieferten.
Die Anwesenheit von Presse und Lokalfernsehen, sowie hochrangiger Vertreter des IPC und des Deutschen Tanzsportverbandes, unterstrichen die besondere Bedeutung dieses  internationalen Tanzsport Events. Alle Beteiligten fiebern dem nĂ€chsten Mainhattencup 2017 bereits heute entgegen.
CIMG2837 1 CIMG2850 1

Drucken

DSC 0557Die VTG Recklinghausen richtete fĂŒr 37 Paare die Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D und C Standard aus.

Vor vollem Haus, ca. 150 Zuschauer, stellten sich die besten Paare NRWs dem harten Wettkampf.

Sven Batista Steinbach und Kimberly Winona GottenstrĂ€ter (TSC Blau-Gold-Rondo Bonn konnten sich nicht nur ĂŒber den Titel des Landesmeisters freuen. Sie schafften auch den Aufstieg in die C-Klasse.

NRW Meister wurden auch Andreas David Leurs und Sandra Börger (TSC GrĂŒn-Weiß Aquisgrana Aachen), die im vergangenen Jahr den Titel in der D-Klasse gewonnen hatten.

Frau Jung, StadtrĂ€tin der Partnerstadt von Recklinghausen, Schmalkalden in ThĂŒringen, und Ehrengast der Veranstaltung ĂŒberreichte bei den Siegerehrungen mitgebrachte PrĂ€sente aus Schmalkalden.

Norbert Jung, PrĂ€sident des TNW, nahm zwischen den beiden Turnieren Ehrungen fĂŒr langgediente Vorstandsmitglieder der VTG durch. Das waren:

Die bronzene Ehrennadel fĂŒr mehr als 10 Jahre Vorstandsarbeit fĂŒr Peter Hoffmann und Gabriele Moosbauer,

die silberne Ehrennadel fĂŒr mehr als  15 Jahre VS  fĂŒr Hermann SchĂ€pers und Thomas Erfkemper.
DSC 0786


Wir danken der Turnierleiterin Dagmar Stockhausen, VizeprĂ€sidentin des TNW. Sie lobte die VTG fĂŒr den reibungslosen Ablauf der Landesmeisterschaft. Die gute Musikauswahl von Marcel Kleine-Boymann und die Betreuung durch die TÜF-Gruppe taten das ĂŒbrige zum Erfolg der Veranstaltung.

Die Stimmung war sehr gut, die Zuschauer sorgten fĂŒr viel Applaus.


Drucken

 
  Heiße Mai-Party bei der VTG 
mai-2016-1 Zum traditionellen Tanz in den Mai hatte die Vestische Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen geladen und zahlreiche GĂ€ste aus dem Verein und darĂŒber hinaus nutzten die Gelegenheit, mit beschwingter Sohle in den FrĂŒhling zu tanzen.

Wie gewohnt gab es am allerlei Leckereien. Unser Vereinsmitglied Bernd Berger zog an der Musikanlage alle Register und hatte ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Hits zusammengestellt.

Ein Höhepunkt des Abends war der gemeinsame Show- Auftritt des Rollstuhlpaares Reiner Kober/Birgit Habben-Kober und dem Turnierpaar Ulrich Möser und Hannelore Scholz. Begleitet vom Beifall des begeisterten Publikums zeigten die beiden Tanzpaare TÀnze aus dem Standardbereich.

Faszinierend war fĂŒr das Publikum wie Bewegungen und die Musik eine Einheit bildeten.
Reiner Kober gab in den kurzen Pausen zwischen den Tanzdarbietungen ein paar Informationen zu den Besonderheiten des Rollstuhltanzens, die Zuschauer konnten nachvollziehen, dass das was so harmonisch und unangestrengt aussah, das Ergebnis von umfangreichem Training ist.

NatĂŒrlich wurde gegen Mitternacht zum Lied ‚Der Mai ist gekommen‘ beschwingt in den Mai getanzt, und auch bis weit nach Mitternacht wurde die TanzflĂ€che ausdauernd beansprucht.
 
Mai-2016-3

Drucken

In der RĂŒbekamphalle in Pinneberg starteten 63 Paare aus dem gesamten Bundesgebiet beim Deutschland Pokal, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft dieser Startklasse Senioren IV (ab 65).
Es wurde insgesamt 5 Runden, eine Vorrunde, - eine Zwischenrunde mit 49-Paaren – ein 28-paariges Viertelfinale, ein Semifinale mit 14 Paaren- und ein 6 – paariges Finale getanzt.

FĂŒr die VTG Recklinghausen waren Barbara und Hans Georg Strunk am Start.  Bei dem hart umkĂ€mpften Turnier konnten sich die Vorjahressieger Gabriele und Karl-Heinz Haugut erneut eindeutig durchsetzen. Den 2. Platz ertanzte sich Ehepaar Schmitz aus Erftstadt (Landesmeister NRW 2016).

Die Vorjahreszweiten Barbara und Hans-Georg Strunk schafften es in diesem Jahr nach ehrgeizigem Kampf mit einer herausragenden Leistung wieder auf das Siegerpodest, Platz 3 fĂŒr das Paar der VTG.
 
Hier die Platzierungen:

1. Karl-Heinz und Gabriele Haugut, TSC Rot-Gold-Casino NĂŒrnberg (5)
2. Heinrich und Monika Schmitz, TSC GrĂŒn-Gelb Erftstadt (13)
3. Hans-Georg und Barbara Strunk, VTG GrĂŒn-Gold Recklinghausen (17)

Die VTG gratuliert Barbara und Hans-Georg  Strunk zu Ihrem dritten Platz.

Drucken

Peter Hoffmann erneut zum 1. Vorsitzenden gewÀhlt

IMG 9836 3Die Mitgliederversammlung am 17. MĂ€rz hatte einen neuen Vorstand zu wĂ€hlen und ĂŒber vielerlei AntrĂ€ge zu beschließen. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender         Peter Hoffmann
2. Vorsitzender Dr. Peter Lampret
3. Vorsitzende Gabriele Moosbauer
1. Schatzmeister Thomas Erfkemper
2. Schatzmeister Alfred Meyer
1. Sportwart Matthias Kleinschmidt
2. Sportwart JĂŒrgen Peckmann
Fachwart fĂŒr Öffentlichkeitsarbeit Frank Steltner
1. SchriftfĂŒhrer Heinz Kersting
2. SchriftfĂŒhrerin Katja Bakarinow-Busse


Ebenfalls zum Vorstand gehören die Jugendwartin Julia Meyer und der neue Vereinswart Hans-Peter Kaiser. Beide wurden, nachdem sie bereits von anderen Gremien gewĂ€hlt worden waren, von der Mitgliederversammlung satzungsgemĂ€ĂŸ in ihren Ämtern bestĂ€tigt.

Weiterlesen: Die Mitglieder haben entschieden

Drucken

NRW-Pokal der Hauptgruppen Standard im Tanzsport-Zentrum

Im letzten Jahr begann dieIMG 6840 Turnierserie um den NRW-Pokal fĂŒr die Hauptgruppen Latein im Tanzsportzentrum der Vestische Tanzsport-Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen, in diesem Jahr sind es die TĂ€nzerinnen und TĂ€nzer aus den Hauptgruppen der StandardtĂ€nze, die in Recklinghausen die NRW-Pokalturniere starten. Mit diesem Turnier-Wochenende eröffnete die VTG zugleich die diesjĂ€hrige Turniersaison.

Zahlreiche Paare nutzten die Gelegenheit, an diesem einen Wochenende an bis zu vier Turnieren teilnehmen zu können. So bekamen die Besucher dann auch stark besetzte Felder zu sehen, in denen auch in den niedrigen Startklassen große tĂ€nzerische QualitĂ€t geboten wurde. Lediglich die Turniere in den Startklassen A der HGR und HGR II konnten wegen zu geringer Meldungen nicht durchgefĂŒhrt werden.

Weiterlesen: Turnierwochenende bei der VTG

Drucken

Hip-Hop-Kids von Anna Kusnetsov feiern mit Video-Abend

IMG 6410
Im Januar haben sich die Gruppen von Anna Kusnetsov statt zu einer verspĂ€teten Weihnachtsfeier zu einer gemeinsamen New Year Party im Clubhaus getroffen. FĂŒr etwa 50 Kinder und Jugendliche wurde bei Pizza, SĂŒĂŸigkeiten und GetrĂ€nken eine KinoathmosphĂ€re geschaffen. Beim Tanzfilm “Step Up“ hatten die Kinder und Jugendlichen viel Spaß.


Abschließend gab es, wie nach jedem Training, noch das gemeinsame Fangenspiel. Alles in allem war die gemeinsame Feier eine gelungene Sache und sie fand bei allen guten Anklang. Auch die Trainerin war natĂŒrlich begeistert. Impressionen gibt's hier mit dem Klick.

Drucken

Ehepaar Strunk vom BĂŒrgermeister geehrt

Am 11. Januar hatte Recklinghausens BĂŒrgermeister Christoph Tesche die erfolgreichsten Sportler der Stadt -und die, die fĂŒr RecklinghĂ€user Vereine starten- in das Rathaus geladen. Unter ihnen war auch das bislang erfolgreichste VTG-Paar: Hans-Georg und Barbara Strunk.

Sichtlich erfStrunk 001reut ĂŒber die Ehrung nahm unser Standard-Paar die Auszeichnung fĂŒr den hervorragenden 2. Platz bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft, dem Deutschlandpokal 2015, in der SEN IV S-Klasse entgegen.

Strunk 002


















Es ist nicht bekannt, ob die beiden RecklinghĂ€user Enten, die Herr Tesche an die Sportler mit dem Hinweis ĂŒbergab, dass es sich hierbei um nicht kĂ€ufliche SammlerstĂŒcke handele, einen besonderen Platz in der TrophĂ€ensammlung des Ehepaars Strunk erhalten werden.

Wir wĂŒnschen beiden weiterhin viel Spaß am Wettkampf und den gebĂŒhrenden Erfolg.

Drucken

VTG ehrt Vereinsmitglieder wegen langjÀhriger Mitgliedschaft

Am 10. Januar hatte der Vorstand der Vestischen Tanzsport-Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen zum traditionellen Neujahrsempfang alle Mitglieder, Trainer und Freunde in das Tanzsportzentrum an der Karlstraße geladen – und sehr viele sind dieser Einladung gefolgt. Zur angenehmen AtmosphĂ€re trugen neben dem kleinen Imbiss und den gekĂŒhlten GetrĂ€nken die dezent aufspielenden Gastmusiker mit ihrer Livemusik bei.

Neujahr 012In seinem kurzen RĂŒckblick auf das vergangene Jahr ließ der 1. Vorsitzende Peter Hoffmann nochmals die zahlreichen, erfolgreichen Veranstaltungen und die Erfolge unserer Turnierpaare revuepassieren. Nach seinem Dank an diejenigen, die im besonderen Maße zu diesen Erfolgen beigetragen hatten, und dem Ausblick auf die tanzsportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen in 2016 stießen die Anwesenden auf das neue Sportjahr an.


Verbunden war der Neujahrsempfang auch in diesem Jahr mit der Ehrung zahlreicher Jubilare, die dem Verein seit fĂŒnf und mehr Jahren die Treue gehalten haben. Unter den rund 40 Jubilaren, die Peter Hoffmann in diesem Jahr persönlich fĂŒr ihre langjĂ€hrige Mitgliedschaft auszeichnen konnte, waren fĂŒnf Mitglieder, die dem Verein 15, 20 und sogar 40 Jahre lang treu geblieben sind.


TĂ€nzerischer Programmpunkt war in diesem Jahr die Darbietung unserer integrativen Modern Jazz-Gruppe. Unser Trainer Andreas Hansch hatte zur Instrumentalfassung von “Frei und schwerelos“ aus dem Musical „Wicked – die Hexen von Oz“ eine anspruchsvolle, zeitgenössische Choreografie entwickelt, die er ĂŒber einen Zeitraum von rund 6 Monaten mit den jungen Damen einstudiert hatte. Die Gruppe konnte sich zu Recht ĂŒber die gelungene AuffĂŒhrung und den intensiven Beifall des Publikums freuen.

Hier finden Sie eine Bildergalerie mit Fotos vom Neujahrsempfang 2016.

Drucken

Nikolaus – he's a cool man

Advent 2015 047
UnzĂ€hlige kleine NikolĂ€use -man spricht von 120 bis 140- trafen sich am 09. Dezember im Tanzsportzentrum, um bei fetziger Musik eine ordentliche Vorweihnachts-, Advents- und Nach-Nikolausfeier zu veranstalten. Gekommen sind nicht nur die Kinder, die von Doreen Pelizaeus bei der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold trainiert werden, sondern auch die aus anderen Tanzgruppen. Alle Kinder durften ihre Geschwister und Eltern, Oma und Opa mitbringen. Und deshalb wurde es richtig voll im Saal und auf der TanzflĂ€che.


Jetzt wird auch endlich die Frage des netten MĂ€dchens „Und wann kriegen wir die Bilder?" beantwortet. Wenn du jetzt hier ->> KLICKst, kannst du dir die Bilder ansehen. Vielleicht bis du ja auf einem davon abgebildet.

Drucken

GrĂŒn-Gold-Ball 2015 mit meisterlichen Programmpunkten

Der Gala-Ball der Vestischen Tanzsport-Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen war auch in diesem Jahr der Höhepunkt der gesellschaftlichen Veranstaltungen im Tanzsport-Zentrum an der Karlstraße. Alle verfĂŒgbaren PlĂ€tze waren besetzt als der 1. Vorsitzende Peter Hoffmann die GĂ€ste begrĂŒĂŸte und den Ball eröffnete. Unter den GĂ€sten befanden sich auch in diesem Jahr wieder mehrere EhrengĂ€ste, darunter der Sparkassendirektor Guido Twachtmann als Vertreter des Hauptpartners der VTG, die stellvertretende BĂŒrgermeisterin der Stadt Recklinghausen, Marita Bergmaier, und Peter Hiddemann als Vertreter des Stadt Sport Verbandes Recklinghausen. Als weiteren Gast, der im Laufe des Abends noch mehrere Aufgaben ĂŒbernehmen sollte, konnte Frau Dagmar Stockhausen, VizeprĂ€sidentin des TNW, begrĂŒĂŸt werden.

Ball 2015 066

Nach dem ersten Publikumstanz zur Live-Musik des hervorragenden Tanzorchesters Michael Holz konnte Alexander Letzel, 2. Vorsitzende der VTG und Moderator des Abend, in gewohnt souverĂ€ner Art den ersten „Act“ des Show-Programms ankĂŒndigen: Die zur WM-Formation gehörenden Damen der Disco-Dance Abteilung des TTC Rot-Weiß-Silber Bochum. Zu sehr flotter Disco-Musik prĂ€sentierten sie eine rasante Show.

Im Programm schloss sich das traditionelle Tanzturnier um die "RecklinghĂ€user Grubenlampe" an; in diesem Jahr als Latein-Turnier angelegt. Oliver Große, der die Funktion des Turnierleiters ĂŒbernommen hatte, konnte sechs Spitzen-Paare aus Nordrhein-Westfalen begrĂŒĂŸen. Sie alle begeisterten das Publikum mit Eleganz, MusikalitĂ€t und perfekter Ausstrahlung. Entschieden wurde die ĂŒberaus spannende Endrunde erst mit dem letzten Tanz, dem Jive: Daniel Roitsheim und Christina Mertin vom TTC Rot-Gold Köln lagen am Ende denkbar knapp vor Mathias Bach und Jessica Kerbs vom Bielefelder TC Metropol, die im Vorjahr das Traditionsturnier, allerdings in den StandardtĂ€nzen, gewonnen hatten.

Die TrophĂ€e, eine echte Grubenlampe, die einem höherrangigen Bergmann unter Tage Licht gespendet hatte, wurde dem Siegerpaar von der BĂŒrgermeisterin Frau Bergmaier, Herrn Direktor Twachtmann und dem 1. Vorsitzenden der VTG, Peter Hoffmann, ĂŒberreicht.

Weiterlesen: Wunderbarer Jahresabschluss

Drucken

Deutsches Tanzturnierabzeichen in GTurniertanzabzeichen 2015old fĂŒr Ehepaar Strunk
Im Rahmen des traditionellen Gala-Balls der Vestischen Tanzsport Gemeinschaft GrĂŒn-Gold Recklinghausen e.V. am 28.11.2015 konnte Frau Dagmar Stockhausen, die VizeprĂ€sidentin und Seniorenbeauftragte des TNW, eine nicht alltĂ€gliche Ehrung vornehmen. Sie verlieh das Deutsche Turniertanzabzeichen in Gold an Hans-Georg und Barbara Strunk, die in der Sonderklasse der Senioren IV starten. Dieses Abzeichen ist die höchste Auszeichnung, mit dem der DTV Paare fĂŒr 50 Siege in der Sonderklasse ehrt.

Das Deutsche Turniertanzabzeichen in Silber wurde in derselben Veranstaltung an die VTG-Paare Waldemar und Janina Swider sowie Ulrich Möser und Hannelore Scholz verliehen. In ihrer Laudatio wies Frau Stockhausen auch darauf hin, dass Möser/Scholz ihre bisherigen Erfolge mit dem Aufstieg in die S-Klasse gekrönt hatten. Das Ehepaar Swider hat durch die sehr guten Platzierungen in den letzten Jahren unter anderem den NRW-Pokal 2014 in der SEN III B und nach dem Aufstieg in die SEN III A sofort den 1. Rang bei der NRW-Pokalserie 2015 belegt.

Mit dem Deutschen Turniertanzabzeichen in Silber werden Paaren geehrt, die in den D- bis S-Klassen mindestens 25 Mal eine 1. bis 3. Platzierung erreicht haben.

Wir gratulieren unseren Paaren zu den Auszeichnungen durch den DTV.

Termine
Sponsoren

sparkasse

 

 

ghsi

 

sponsor_lingk